Hundesnack vom Reh
Hund,Tipps & Tricks,Wildkammer & Küche

Hundesnack vom Reh

Die Teile, die in der Vergangenheit regelmäßig ein recht langes Leben in meiner Tiefkühltruhe führten und die nie jemand haben wollte, sind die Dünnung vom Reh. Irgendwann hat man einfach genug Fond gekocht, Rillets eingemacht und die Teile belegen Platz in der Truhe, der anderweitig dringender benötigt würde…

Die Lösung für mich sind Hundesnacks vom Reh – seit einigen Jahren erfreue ich meinen Hund damit – und zwar in getrockneter Form. Einfach im Winter, beim Zerwirken der Rehe die Bauchlappen an einem trockenen, gut gelüfteten Platz aufhängen und nach dem Trocknen in 3 – 4 Stücke pro Seite teilen. Nimmt keinen Platz in der Truhe weg, macht keine Arbeit, ist sehr lange haltbar und heiß begehrt… auch bei den gebarften Hunden im Bekanntenkreis.

Aber aufgepasst, dass der vierbeinige Freund am Tag nicht mehr als 1 – 2 davon bekommt, sonst gibt es Schwierigkeiten bei der Verdauung!

Leave a Reply

*Durch die Benutzung der Kommentarfunktion erlaube Sie die Speicherung der von Ihnen eingegebenen Daten. Mehr zum Thema finden Sie in derDatenschutzerklärung.