Reviereinrichtung,Tipps & Tricks

Sauenkirrrohr für kleines Geld

Hier meine Variante eines Sauenkreisel. Für etwas mehr als 10 Euronen im Baumarkt.

Teileliste:
KG-Rohr DN 200 100 cm lang
KG Muffenstopfen NW 200
1 Endkappe
Gewindestange 8 mm (Rohlänge +4cm)
2 x Beilagscheiben
2 x Mutter M8
1 Ringmutter M8 DIN 582 Stahl
2m Drahtseil oder Kette
4 Drahtseilkauschen (oder 2 Schäkel bei Verwendung einer Kette)
Bodenanker

  1. In Endkappe und Muffenstopfen mittig ein 10 mm Loch bohren.
  2. In die Endkappe die Gewindestange mit den 2 Muttern und einer Beilagscheibe fixieren und mit Dichtung auf das glatte Ende des Rohrs stülpen
  3. In vier Reihen im Abstand von 20 -30 cm 10 mm Bohrungen für den Mais anbringen
  4. Das Drahtkabel oder die Kette mit dem Kirrrohr und dem Bodenanker verbinden
  5. Im Revier: Kirrrohr hochkant hinstellen, Mais einfüllen, die Endkappe aufsetzen und mit dem Bodenanker verbinden
  6. Falls vorhanden so mit einer Wilduhr verbinden, dass sie umfällt, falls das Kirrrohr umgestoßen wird.

Funktioniert recht gut. Auch über Mäuse muss man sich bei der Variante keine Gedanken machen und hat zusätzlich den Vorteil, dass, man schon von weiten sieht wenn das Kirrrohr besucht wurde…

Bitte die landesspezifischen Regelungen beachten. Eine Kirrung dient ausschließlich dem (kurzfristigen) Anlocken des Wildes zum Zwecke des Erlegens oder als Ablenkungsmaßnahmen für Schwarzwild (in Bayern durch § 23a AVBayJG geregelt) und ist keine (!) Fütterung.

Leave a Reply

*Durch die Benutzung der Kommentarfunktion erlaube Sie die Speicherung der von Ihnen eingegebenen Daten. Mehr zum Thema finden Sie in derDatenschutzerklärung.