Tests

Borreliose-/ Zecken-Schnelltest von Vimeda

Wer, so wie ich, ein Zeckenmagnet ist und von fast jedem Ausflug in den Wald Zecken mit nach Hause bringt, der kennt auch die typische Reaktion des Arztes auf einen Zeckenbiss: dieser führt in der Regel eine meist unnötige antibiotische Prophylaxe durch. Eine solche Antibiotikakur „auf Verdacht“ ist deshalb meist unnötig, da bisher angenommen wurde dass nur einer von 100 – 400 Zeckenstiche tatsächlich Borrelien überträgt. Nach neuesten Untersuchungen* des Hygiene-Instituts Heidelberg und des Landesgesundheitsamtes , stellte sich jedoch heraus, dass nur bei 25 % der Zecken, die Borrelien enthalten, die Infektion tatsächlich auch übertragen wurde (Maiwald et. al., im Druck).


Da ich auf Grund verschiedener Symptome (z.B. Hautrötung) fast jährlich Gefahr laufe in den „Genuss“ einer solchen Antibiotikakur zu kommen, suchte ich nach einem Weg selbst im Vorfeld entscheiden zu können, ob der Gang zum Arzt notwendig ist oder eben nicht. Nach eingehender Recherche testete ich in den letzten Monaten den Zeckenschnelltest von Vimeda.


Dazu wird die Zecke möglichst komplett entfernt und zusammen mit 3 Tropfen Reagenzflüssigkeit in ein Zeckenröhrchen gegeben, die Zecke dann mit dem beiliegenden Holzstäbchen zerstampft und die entstandene Flüssigkeit dann auf das Probenfeld der Testkassette geträufelt. Wenige Sekunden später zeigen ein oder zwei Balken dann das Ergebnis an. Zwei Balken bedeuten ein positives Ergebnis – die Zecke war mit Borrelien infiziert. Ein Balken bedeutet Entwarnung…

Mein Fazit

Tolle Sache, wenn man nicht wegen jedem Zeckenbiss gleich zum Arzt rennen, aber dennoch schnell und zuverlässig wissen will ob die Gefahr einer Borreliose Infektion besteht und Gegenmaßnahmen notwendig machen. Der Test funktioniert übrigens auch bei unseren vierbeinigen Freunden tadellos.
Positiv fiel auf, das der Test schnell und einfach durchzuführen, und das Ergebnis mit 93% sehr sicher ist. Das einzige Manko, das ich an dem Test entdecken konnte war die Tatsache dass der Test bei sehr kleinen Zecken (den Zecken in ihrem ersten Entwicklungsstadium, den sogenannten Nymphen), die sich noch nicht vollgesaugt haben, nur schlecht funktioniert da sich diese nicht zerquetschen lassen.

Produktdetails

Name: Vimeda Zeckentest
Lieferumfang: 3 Testkits mit 1 Anleitung, 3 Testkassetten, 3 Pipetten, 3 Holzstäbchen, 3 Zeckenröhrchen, 3 Reagenzfläschchen mit 3 ml Flüssigkeit.
Preis: € 8,95
Quelle: Internet

*http://www.dieterhassler.de/index.php?id=84

1 Comment

  • Peter H.

    Hallo Werner, stöbere gerade etwas auf deiner Seite herum. Gefällt mir bisher sehr gut. Aber nun zum eigentlichen Anliegen: Zeckenschnelltests. Verlass dich nicht zu sehr darauf. Ich sage das nicht einfach so, ich arbeite seit über 12 Jahren für den Marktführer von Drogenschnelltests. Die haben ein vergleichbares Prinzip. Das ganze beruht auf einer Art kompetitiven Antikörpernachweis. An und für sich eine relativ sichere Sache ABER: Diese Zeckenschnelltests werden meist in China hergestellt. In der Regel wird dort mit polyklonalen Antikörpern gearbeitet. Diese reagieren auf die einzelnen Unterarten von Borrelien. Allerdings ist nicht immer sicher gewährleistet, dass auch die hier in Deutschland heimischen Erreger da mit dabei sind. Soll heißen: Was auf einen Borrelienstamm im asiatischen Raum anschlägt, kann hier in Deutschland ne absolute Nullnummer sein. Relativ sicher gehst du bei Tests die hierzulande eine medizinische Zulassung haben (ich kenne ehrlich gesagt keinen aber ich habe auch noch nie wirklich einen gesucht). Schau einfach mal ob der Test eine CE/IVD Kennzeichnung hat.
    Zudem hast du bei Borellien immer noch eine gewisse Zeit bevor diese über die Zecke in deinen Körper gelangen. Irgendwer hat mal gesagt, dass man durchschnittlich 8h Zeit hat bevors zu spät ist. Je schneller du das Mistvieh rausdrehst, desto besser. Ich such mir auch nach jedem Waldgang die Brunftkugeln ab…
    Mittlerweile wurde übrigens ebenso bewiesen, dass nicht nur Zecken als Vektor für Borrelien dienen, sondern auch Mücken. Soll heißen: Ein Jagdspezi sitzt mit dir in der Kanzel und es befinden sich ganze Schwärme von Mücken in der Kanzel die mal an dir und mal an deinem Buddy naschen. Besagter Buddy hat aber eine latente Borreliose von der er aber noch nix weiß weil die Symptome oftmals eher unspezifisch sind…. und zack, hast du den Mist auch. Übrigens, es gibt noch deutlich mehr unangenehme Parasiten die du dir über Zecken einfangen kannst. Ich meinte nicht etwa FSME sondern z.B. Rickettsien….
    Viele Grüße und Waidmanns Heil

    Antworten

Leave a Reply

*Durch die Benutzung der Kommentarfunktion erlaube Sie die Speicherung der von Ihnen eingegebenen Daten. Mehr zum Thema finden Sie in derDatenschutzerklärung.