All posts in:

Tipps & Tricks

Ausrüstung,DIY,Revierpraxis,Wildkammer & Küche

DIY Ringelhilfe

Eigentlich, sollte sich die Diskussion beim Thema Ringeln, nicht mehr um das „ob“, als vielmehr um das „wie“ drehen. Zu offensichtlich sind die Vorteile dieser Aufbrechvariante: die Verschmutzung von Wildbret mit Darminhalt, Losung oder austretendem Urin wird vermieden. Man hat auch weniger Verlust, da die Schnittflächen an den Keulen bei…

Revierpraxis,Tipps & Tricks

Pirschen für Anfänger

Was haben Herman Löns, sowie Abahachi und Ranger, die beiden Protagonisten aus „Der Schuh des Manitu“ wohl gemeinsam? Es ist ihre Vorliebe für Schleichen und Pirschen. Die Fähigkeit sich lautlos und unbemerkt zu bewegen, die wir wohl alle in unserer Kindheit durch Cowboy und Indianer Spiele geschärft haben. Leider verlieren…

Schalldämpfer,Waffe & Munition

Waffen-/Schalldämpfer richtig reinigen?

Auf der IWA führte ich ein Gespräch mit einem Schalldämpfernutzer. Dieser zeigte mir Bilder von einem stark korrodierten Laufinneren, dass laut seiner Aussage daher rührte, dass er die Waffe nach der Jagd oder dem Schiessstandbesuch immer einfach mit Schalldämpfer nach oben in den Waffenschrank stellte. Ein befreundeter Waffenfachmann erklärte mir,…

DIY Hasenklage
DIY,Lockjagd

Hasenklage selbst gemacht…

In einer Zeit, lange bevor es Jagdausstatter und Onlineshops gab waren die Menschen es gewohnt, sich mit den Ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln selbst zu helfen und dieses Wissen von Generation zu Generation weiterzugeben. Die folgende Bauanleitung wurde mir von meinem Großvater gezeigt – damals noch mit einem Stück Geschenkband…

Misc.,Trophäe

Der Piercingbock

Beim Abkochen der Trophäe eines erblatteten braven Sechsers (ca. vier Jahre, aufgebrochen 20 Kilogramm, Gehörngewicht 245 Gramm) bemerkte ich ein Loch in der Gaumenplatte, das sich durch das Nasenbein fortsetzte. Daraufhin sah ich mir den Unterkiefer mal genauer an – und tatsächlich: Der recht starke Rehbock hatte eine Narbe ab…

Ausrüstung,Tests

Paracord Gewehrriemen

Weniger ist oft mehr. Je älter ich werde, desto öfter sehe ich diesen Satz von der Realität bekräftigt. Ob es nun um das soundsovielte Gewehr mit diesem oder jenem Feature, Schaftverschneidungen, Schnitzereien und Gravuren geht, oder um mein Lohn- und Brotmetier das Webdesign. Oder wie es Antoine de Saint-Exupéry ausdrückte:…

Ausrüstung,Tipps & Tricks

Homöopathische Zeckenprophylaxe

Da alles was krabelt und sticht mich liebt, bin ich seit Jahren auf der Suche nach einem Mittel, dass mich vor Zecken und die durch sie übertragenen Krankheiten schützt. Durchschnittlich werde ich im Jahr von 10 – 15 Zecken aller Entwicklungsstadien gestochen. Ein befreundeter Jäger berichtete mir, dass es ihm…

Kanzeln,Reviereinrichtung,Revierpraxis

Wespen, Hornissen und andere Plagegeister

Spätestens wenn die Obstkuchenzeit beginnt, sind sie wieder da – die schwarz-gelb gestreiften Flieger mit der schlanken Taille. Mehr oder weniger aufdringlich, meistens aber in rauen Mengen. Für viele ein Grund, die gedeckte Kaffeetafel fluchtartig wieder zu verlassen und im Inneren der Wohnung fortzusetzen. Dabei gibt es meistens keinen vernünftigen…

Ausrüstung,Tipps & Tricks

Pimp my Zielstock!

Wie ich hier schon geschrieben habe, bin ich ein großer Fan des dreibeinigen Primos Zielstocks. Nicht ganz perfekt, aber mit einigen Modifizierungen schon nahe dran 😉 Da ich öfter mit Kamera und Büchse durchs Revier streife oder ansitze ärgerte mich, dass ich dabei oft das falsche auf dem Stativ montiert…

Ausrüstung,Reviereinrichtung,Revierpraxis,Tipps & Tricks

Rapsöl als BIO-Sägeketten-Öl

Viele Jäger nennen für Revierarbeiten, wie das Freischneiden von Reviereinrichtungen, oder das Stangenschneiden eine Kettensäge ihr eigen. Und wer von uns, hat sich noch nicht darüber geärgert, wenn er für einen Kanister Sägekettenhaftöl € 15,- berappen musste? Ich verwende seit geraumer Zeit Rapsöl aus dem Supermarkt für ca. € 0,80/l…

Revierpraxis,Tipps & Tricks

Tarnen und Täuschen

Welcher Jäger wäre nicht gerne ab und an unsichtbar? Auf der Pirsch auf den letzten Metern vor dem anvisierten Stück oder bei der Drückjagd vor der frontal anwechselnden Rotte nicht wahrnehmbar zu sein hätte unbestreitbar seine Vorteile und würde sich garantiert sehr positiv auf die eigene Strecke auswirken. Immer mehr…

Trophäe

Der Pircingbock

Beim Abkochen der Trophäe eines erblatteten braven 6-er Bockes (~245g / aufgebrochen 20kg) bemerkte ich ein Loch in der Gaumenplatte, dass sich durch das Nasenbein fortsetze. Neugierig geworden sah ich mir den Unterkiefer genauer an – und tatsächlich: der recht starke Bock hatte eine Narbe am Unterkiefer sowie ein vollkommen…